0176 38662731

©2019 get healthy by Simone Pfrommer

ERNÄHRUNGSTHERAPIE

(nach § 43 SGB V)

gicht.jpg

HYPERURIKÄMIE UND GICHT

Die Weiterentwicklung verlangsamen

Meist beginnt alles noch recht harmlos - an einem Gelenk - es gibt sogar noch symptomfreie Zeiten. Doch je häufiger der Rückfall, desto eher wird die sogenannte "Monoarthritis" zu einer das Gelenk zerstörender Krankheit.

In Zeiten einer Not - also Lebensmittelknappheit - ist die Gicht selten! In Zeiten des Wohlstandes hingegen häufig. Diese Tatsache unterstreicht ganz deutlich die Bedeutung der Ernährung für das Auftreten der Erkrankung bei genetisch vorbelasteten Patienten. Das heißt übersetzt: Zu der genetischen Prädisposition muss in der Regel ein Ernährungsfehler dazu kommen, um die Krankheit zum Ausbruch zu bringen.

Die "Purin"-Aufnahme soll man senken - soviel weiß fast jedes Kind. Doch wie geht's weiter? Wieviel von was darf ich essen? Muss man noch auf was achten? 

Ganz klares JA!

Wenn Sie betroffen sind, vereinbaren Sie gerne einen Termin - wir erarbeiten zusammen Ihren auf ihre Gewohnheiten angepassten individuellen Speiseplan.

TERMIN VEREINBAREN

Simone Pfrommer
Untere Bahnhofstr. 11
82110 Germering

0176 38662731