ERNÄHRUNGSTHERAPIE

(nach § 43 SGB V)

lachs rheuma.jpg

...BEI RHEUMATISCHEN ERKRANKUNGEN

Die Entzündung kontrollieren

Die rheumatoide Arthritis ist eine chronisch-entzündliche Autoimmunerkrankung und ist die häufigste Erkrankung im Rheumatischen Formenkreis - sie verläuft in Schüben. Ursachen sind u.a. genetische Faktoren, Übergewicht sowie Ernährungsfehler. Auch das Rauchen trägt zum Erkrankungsrisiko bei. Zum Ausbruch der Krankheit bedarf es aber eines auslösenden Ereignisses (z.B. Virusinfektion). Die Patienten nehmen oft einen Cocktail an Medikamenten ein - zur Entzündungshemmung und Schmerzkontrolle. Kaffee und rotes Fleisch sollen laut Studien das Krankheitsrisiko erhöhen, fetter Fisch, Olivenöl, Krillöl sowie eine pflanzlich betonte Ernährungsweise vermindern das Risiko definitiv, UND mindern die Symptome. Die Ernährungstherapie stellt bei der Rheumatoiden Arthritis eine bedeutsame Ergänzung zur medikamentösen Therapie dar. Oft lassen sich sogar Medikamente reduzieren! Jedoch handelt es sich um einen langfristigen Prozess, da sich die antiinflammatorischen (anti-entzündlichen) Fettsäuren im Körper sozusagen erst einbauen müssen. Die ersten Effekte der Ernährungsumstellung sind nach 3 Monaten zu erwarten. Weiterhin gilt es auch Lebensmittelunverträglichkeiten, die eine Verschlimmerung bzw. Schub hervorrufen, zu identifizieren und entsprechend zu beachten.

Falls Sie unter einer Rheumatischen Erkrankung leiden, nehmen Sie unbedingt Kontakt zu mir auf - es lohnt sich auf den Weg zu machen - für ein gesünderes Selbst und ein Plus an Lebensqualität!

TERMIN VEREINBAREN

Simone Pfrommer
Untere Bahnhofstr. 11
82110 Germering

0176 38662731

0176 38662731

©get healthy by Simone Pfrommer